Kinderwagen Test 2016 – Aktuelle Testsieger

Achtung: Laut einer Studie von Stiftung Warentest werden 10 von 14 Kinderwagen mit der Testnote mangelhaft bewertet.

Als besorgte Eltern wollen wir nur das Beste für unsere Kinder. Dieses Testportal zeigt dir nur Kinderwagen, die frei von Schadstoffen sind. Weiterhin legst du sicherlich Wert auf höchste Sicherheit. Im Test findest Du daher Wagen ausgesuchter Markenhersteller: ABC-Design, Safety 1st, Bergsteiger, Maxi Cosi, Quinny und weitere. Mit ruhigen Gewissen, sich heute für den richtigen Kinderwagen zu entscheiden, geht es nun mit der Bestenliste los.

Empfehlungen für den ersten Kinderwagen

Nachstehend findest Du die Top 3 Kinderwagen. Beginnen wir mit dem Testsieger von ABC-Design:

Top 1 – Safety 1st Ideal Sportive Baby

Platz-1-SAFETY 1ST Ideal Sportive BabyDas Modell „Ideal Sportive Baby“ ist durch seine hohe Funktionalität eine klare Empfehlung in diesem Kinderwagen Test. Durch die Adapter lassen sich diverse Aufsätze (Maxi Cosi Babyschale oder Sportwageneinsätze) leicht umbauen. Für den Transport kann er zusammengeklappt werden. Der hersteller gibt eine Altersempfehlung von 0 Monaten bis zu einem Gewicht von 15 kg. Einen Testbericht zum Kinderwagen gibt es noch nicht. Dafür überzeugen 96 Tests von Kunden.

  • Das gefällt Kunden: Durchschnittlich erhält der Wagen eine Bewertung von 4 von 5 Punkten im Test. Als besonders positiv stellt sich in einer Kundenrezension das schnelle Zusammenklappen, die gute Federung, Bedienerfreundlichkeit und die bequeme Matratze im Wagen heraus. Wenn Du ein festes Budget unter 300 Euro hast, wird dich der günstige Preis erfreuen.
  • Kritikpunkt: Der einzige Kritikpunkt ist, dass das Regenverdeck am Anfang etwas nach Plastik riecht.

amz-kinderwagen  [Jetzt den Test des Ideal Sportive Baby lesen.]


Top 2 – ABC-Design Turbo 6S

Platz-2-ABC-Design Turbo 6SDer Kombikinderwagen ist ausgestattet mit einem leichten Aluminiumgestellt und lässt sich leicht schwenken und verstellen. Die Transportsicherung und die jeweiligen Adapter zum Umbauen bieten hohe Sicherheit.

  • Das gefällt Kunden: Laut einer Kundin ist der Wagen wendig, stabil und meistert unebene Flächen. Weiterhin lässt er sich leicht zusammenbauen und zusammenklappen. Besonders gut findet sie, dass auch zwei Fußsäcke und ein Fliegengitter dabei sind. Der Turbo 6S ist für jedes Wetter gerüstet.
  • Kritikpunkt: Verbesserungsfähig sind das Ablagefach und die Bedienungsanleitung. Preislich liegt das Modell im Mittelfeld. Alles in allem ein guter und sicherer Kauf.
  • Externe Tests: In der Kategorie Kinderkombiwagen (Test 2013) gewinnt das Modell den MOMMY Award.

amz-kinderwagen  [Den Testbericht des Turbo 6S jetzt anzeigen.]


Top 3 – Bergsteiger Capri (höchste Sicherheit)

Platz-3-Bergsteiger CapriDer Bergsteiger Capri besticht im Test durch sein geringes Gewicht und die ideale Federung. Laut Hersteller passt er im zusammengeklappten Zustand in jedes Auto. Weiterhin entspricht das Modell der Sicherheitsnorm EN1888. Auswählen kannst Du zwischen 8 verschiedenen Designs. In Sachen Sicherheit und Ausstattung eine klare Empfehlung.

  • Das gefällt Kunden: Es gibt knappe 5 Sterne (von 5) für den Capri Kombikinderwagen. Das faire Preis-Leistungsverhältnis wird von vielen Kunden besonders hervorgehoben. Die Aufsätze lassen sich schnell umbauen. Die Verarbeitung des Stoffs ist hochwertig und konkurriert mit weit teureren Markenherstellern. Nach einer Testfahrt um die Reifen und Federung zu prüfen lag die Entscheidung für dieses Modell auf der Hand.
  • Weitere Vorteile die Kunden anpreisen: gute Funktionalität, Räder hochwertig, gutes Manövrieren möglich, Sitzfläche komplett verstellbar,  geländetauglich und das wichtigste frei von Giftstoffen. Externe Tests wurden noch nicht veröffentlicht.

amz-kinderwagen  Hier klicken – Jetzt den vollständigen Test des Bergsteiger Capri lesen.


Weitere Modelle

Top 1 – Quinny Zapp Xtra

Platz-1-Quinny Zapp XtraDer Buggy wird mit einem Sonnenverdeck, Regenverdeck, Einkaufskorb, Sonnenschirmclip und einem Adapter für die Maxi-Cosi Babyschale geliefert. Das Gerät entspricht der EU-Norm EU 1888. Preislich ist der Zapp Xtra wesentlich günstiger als ein Kombigerät. Im Kinderwagen Test kann er daher überzeugen.

  • Das mögen Kunden: Der Buggy lässt sich einfach zusammenklappen. Er wird als besonders praktisch, besonders beim Einkaufen, bewertet. Weiterhin positiv ist das gut durchdachtes Design, die Stabilität und das Preis-Leistungsverhältnis.
  • Kritikpunkte: Die Bedienungsanleitung ist verbesserungswürdig. Nicht konzipiert für große Leute (191 cm Körpergröße).
  • Externe Tests: „Testmagazin“ vergibt die Note 2,2 (gut). Von „K-Tipp“ gibt es bei 9 getesteten Kinderwagen 4,9 von 6 Punkten. Im Test schneidet der Quinny Zapp generell gut ab.

amz-kinderwagen Jetzt mehr über dieses Modell erfahren.


Top 2 – Maxi Cosi Mila Buggy

Platz-2-Maxi Cosi MilaFür hohe Sicherheit sorgt das 5-Punkt Gurtsystem. Die Fußstütze lässt sich leicht verstellen. Miteingebaut sind ein Verdeck und ein Regenschutz. Der Buggy ist somit wetterfest.

  • Das gefällt Kunden: Die Fahreigenschaften sind super. Die Benutzung ist durch die hohe Lenkstange sehr bequem. Weiterhin bewertet eine Kundin im Test die stabile Fahrweise und die gute Federung als positiv. Das Zusammenklappen des Maxi Cosi Mila ist leicht.
  • Kritikpunkte: Einstellen der Liegeposition verbesserungswürdig.
  • Andere Testanbieter: Pushchair Trader vergibt im Test 5 von 5 Sternen (Bewertung von 2011). Im Testfazit werden die einhändige Bedienung und das kompakte Design besonders vorteilhaft beurteilt.

amz-kinderwagen Hier gibt es weitere Informationen zum Maxi Cosi Mila.


Top 3 – Peg Perego Pliko Mini

Platz-3-Peg Perego Pliko MiniDer Peg Perego Buggy besticht durch die Leichtbauweise. Er eignet sich ideal für Familien die mobil sein müssen. Er lässt sich gut zusammenklappen und lässt sich leicht im Kofferraum verstauen. Die Schiebegriffe sind höhenverstellbar. Ausgestattet ist er mit vier Hartgummirädern. Die Vorderräder lassen sich einfach schwenken und feststellen.

  • Das gefällt Kunden: Mit knappen 5 Punkten hat dieser Buggy die besten Bewertungen erhalten. Besonders geschätzt werden die hohe Mobilität, das einfache Zusammenbauen und Zusammenklappen und die große, bequeme Liegefläche. Eine Kundin schreibt in ihrem Test, dass sie den Kinderwagen wieder kaufen würde. Andere Testberichte wurden nicht veröffentlicht.
  • Kritikpunkt: Wie bei den meisten Modellen weniger geeignet für besonders große Menschen (man stößt mit den Füßen gegen den Wagen).

amz-kinderwagen Jetzt den Test des Peg Perego Pliko „Mini“ anzeigen.


Checkliste: Welcher Kinderwagen passt zu mir? (Update 2016)

Checkliste Kinderwagen Test

Die oben genannten Wagen bieten einen ersten Einstieg und gute Kaufempfehlungen. Ist noch nicht der richtige Kinderwagen dabei? Die richtigen Fragen bieten dir eine Grundlage eine gute Entscheidung zu treffen. Nimm dir die Zeit und beantworte folgende Fragen:

  1. Welche Produkteigenschaften sind mir wichtig? z.B. praktisch, stabil oder sehr mobil
  2. Wie lange ist der Wagen voraussichtlich im Einsatz? 1 Jahr, 2 Jahre oder sogar 4 Jahre?
  3. Möchte ich ein praktisches Kombigerät (Kombikinderwagen) oder einen Buggy?
  4. Wird der Wagen beim Joggen/Sport benutzt?
  5. Wo verstaue ich den Buggy/Kinderwagen?
  6. Passt der Wagen in den Auto-Kofferraum bzw. ist er klappbar?
  7. Wie hoch ist mein Budget? Das Budget ist immer eine Frage bei der Entscheidung, sollte aber eine untergeordnete Rolle spielen. Die Sicherheit des Kindes sollte die höchste Priorität haben, auch wenn der Kinderwagen eine höhere Investition ist.
  8. Wo kaufe ich das Modell risikofrei? Die Redaktion empfiehlt Amazon.de, dort gibt es ein 14-tägiges Rückgaberecht und der Rückversand ist kostenlos.

Weitere Testberichte (2016)

Stiftung Warentest

Der letzte Test wurde von Stiftung Warentest im Jahr 2009 durchgeführt. Das Fazit lautet wie folgt: Die getesteten Modelle (14 verschiedene Kinderwagen) sind allesamt teuer zwischen 250-900 € und enthalten alle Schadstoffe. Achte daher darauf, dass die Kinderwagen gründlich getestet wurden.

Okötest (Testergebnis)

Im Vergleich zum letzten Testbericht konnten bei Öko-TEST weniger Sicherheitsfehler gefunden werden. Zwei Modelle (Bugaboo & Baby Walz) waren jedoch noch zu instabil. Ein weiteres Problem vieler Wagen liegt darin, dass sie zu viel Platz wegnehmen und sich nicht direkt für das Kind eignen. Auch hier wurden im Testergebnis mehrere Schadstoffprobleme festgestellt, wobei die Hersteller Stokke und Naturkind das Problem fast beseitigt haben.

Wie lautet mein Testfazit?

Die meisten Kinderwagen liegen in der Preisspanne von 100-350 Euro. Die hier vorgestellten Kombikinderwagen und Buggys sind schadstoff-frei und bestechen durch ein faires Preis-Leistungsverhältnis. Geht man nach den Kundenbewertungen solltest Du besonders auf eine Leichtbauweise, gute Manövrierfähigkeit, Adapter für Maxi Cosi Babyschalen, Transportverriegelungen und einen einfachen Zusammenbau bzw. Abbau achten. Weitere Informationen zu spezifischen Modellen findest Du im jeweiligen Test.

Quellenverzeichnis: Die Studie von Stiftung Warentest & Öko-Test.

13 commenti su “Kinderwagen Test 2016 – Aktuelle Testsieger
  1. Lena V.. sagt:

    Welchen Kombikinderwagen bis 350 Euro können Sie uns empfehlen?

    • Kerstin sagt:

      Hallo. Bis 350 Euro gibt es viele Kombigeräte die hier eine Empfehlung bekommen. Z.B. den Capri, Turbo 6S oder Ideal Sportive Baby.

  2. Madeleine sagt:

    Ist das Innenfutter des Bergsteiger Capri abwaschbar? Ich suche eigentlich einen Jogger, anstelle eines Kombikinderwagens aber ich habe in vielen Tests gelesen, dass die Räder oft nicht fürs Joggen geeignet sind. Die Ideallösung für mich wäre ein Modell das rückwärtsgerichtet ist, sich leicht umbauen lässt und einen Regenschutz hat. Welche Geräte kommen da überhaupt in Frage?

  3. Anna sagt:

    Hallo. Ich benötige dringend einen Kinderwagen, aber kenne mich überhaupt nicht aus. Worauf muss ich denn hier achten? Habe schon einige Meinungen und vermeintliche Testsieger angeguckt, aber weiß nicht ob die gut sind.

    • Kerstin sagt:

      Hallo. Danke für Ihren Kommentar. Wichtig sind zunächst die Sicherheitsaspekte und gewisse Komfort-Features für Sie und Ihr Kind. Der Kinderwagen sollte demnach über einen Schutzbügel, einen Gurt bzw. Gurtsystem verfügen und flexibel verstellbar sein. Die Räder (Lufträder) sollten genügend Luft enthalten, damit sich der Wagen leicht und sicher manövrieren lässt. Weiterhin sind Features wie ein Regenschutz (-verdeck), Einkaufskorb (hier können sie Windeln und weiteres verstauen) und ein geringes Gewicht wichtig. Dafür empfiehlt sich ein Gestell mit kompakten Abmessungen aus Aluminium. Die genannten Ausstattungsmerkmale gelten übrigens für Sportkinderwagen, Jogger und Buggys. Auch wichtig ist, dass der Bezug im Wagen abwaschbar ist, falls mal etwas daneben geht.

  4. Hannah sagt:

    Guten Tag. Haben Sie hier einen Test für einen Zwillingskinderwagen? Mein Mann und ich sind werdende Eltern und erwarten in wenigen Wochen Zwillinge 🙂

  5. Leonie Heide sagt:

    Hallo. Ich suche einen Geschwisterkinderwagen, der ein möglichst geringes Gewicht hat und kompakte Abmessungen besitzt. Ich muss den Zwillingskinderwagen im Auto transportieren können. Daher sollte er sich leicht verstellen lassen.

  6. Emilia sagt:

    Gibt es derzeit einen Gutschein für Modelle von Safety 1st oder Maxi Cosi?

  7. Luis sagt:

    Danke für den Praxistest. Hat mir geholfen ein vernünftiges Modell mit Einkaufskorb, Gurtsystem, Verdeck und Schutzbügel zu finden. Das war mir wichtig.

  8. Charlotte Gärtner sagt:

    Welche Hersteller und Modelle gibt es denn die man empfehlen kann?

    • Kerstin sagt:

      Hauck, Teutonia, Xplory, Stokke, Römer, Maxi Cosi, Noa, Hartan, Wonderwalk und die in den Testberichten aufgelisteten Hersteller. Schauen Sie in die Testergebnisse, ob ein jeweiliger Kinderwagen weiterempfohlen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.